Historisches

Burg Schweinsberg heuteMachen Sie sich selbst ein Bild von den historischen Grundlagen der Burg Schweinsberg und damit auch des Samtbaus. Gerne verweisen wir auf die von uns genutzten Quellen und empfehlen Sie allen historisch Interessierten zur weiteren Einsichtnahme.

Die Geschichte der Burg

Im 12. Jahrhundert gelangte das Gelände des heutigen Schweinsbergs in den Besitz der späteren Schencken zu Schweinsberg. Etwa um 1230/31, zur Zeit der heiligen Elisabeth zu Marburg wurde die erste kleine Burg, die Oberburg, erbaut.

Vom 14. bis zum 16. Jahrhundert wurde die Burganlage ständig erweitert,

1635 im Dreißigjährigen Krieg sind Burg und Dorf Schweinsberg teilweise niedergebrannt.

1646 zerstörte eine Explosion die Oberburg und den Bergfried.

Im 17. Jahrhundert bekam die Burg einen Fachwerkaufbau mit einem Turm, dem sogenannten Hexenturm, eine Vorburg und einen Rundturm und sah dann schon so aus, wie dieser alte Stich uns heute noch zeigt. (Bildquelle: Wikipedia, CCL Lizenz)

Burg Schweinsberg um 1850Im 19. und 20. Jahrhundert erfolgten umfangreiche Sanierungs- und Renovierungsmaßnahmen der Burg die es uns heute erlauben die Anlage in ihrem wirklich hervorragenden Zustand zu erleben.

Heute präsentieren sich Schloß und Burganlage im frischen Glanz und schon aus der Ferne imponierend und zu einem Besuch verlockend. (Bildquelle: Wikipedia, CCL, Foto von Andreas Trepte)

 

Bild- und Quellenangaben

Detailliertere Informationen zum historischen Ursprung der Burg Schweinsberg finden Sie unter anderem unter den nachfolgenden Internet-Links:

www.burgschweinsberg.de

www.wikipedia.de